Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Stuss mit Lustig

29. November | 19:00 - 23:00

kostenlos

Lustigkeit kennt kein Tabu. Julius Esser, Johannes Engel und Gerd Engel von der Lesebühne „Stuss mit Lustig“ segeln weiter hart am Wind über den Kindischen Ozean und gehen erstmals im Nest der „Alten Krähe“ vor Anker. Das Logbuch ist feucht geworden und die Kehlen trocken. Ob man den Glühwein vom letzten Jahr noch trinken kann? Das Publikum erwartet einen Abend voller Dominosteine und Lehrer-Versprecher – und kriegt ihn. Dirk Plücker am Planken-Piano versucht zu retten, was kaum zu retten ist. Tusch!

Julius Esser (28) Der Literat, Poetry-Slammer und Bühnenpoet betreibt im „Siechhaus“ in Zülpich-Rövenich sein eigenes „Kulturgut“. Mit dem einen Fuß steht er in der Bütt des alternativen Karnevalsprojekts „Die Liga“. Mit dem anderen turnt er sehr unterhaltsam performend und moderierend auf den Bühnen des Rheinlands herum. Zu seiner Beteiligung an „Stuss mit Lustig“ meint er vielsagend: „Für Geld tu ich fast alles.“ Fetischisten  gerunzelter Stirnhaut und pulsierender Halsarterien, fragen den gut aussehenden Bachelor der Kulturwissenschaften am besten nach der Fertigstellung seiner Masterarbeit.

Johannes Engel (98) wird im Amtsblatt von Erftstadt-Lessenich gerne als „Meister der komischen Lyrik“ bezeichnet. Tatsächlich sammelt er die Absonderlichkeiten dieser Welt und gießt sie in bittersüße Verse, die er hinreichend verschmitzt vorzutragen weiß. Seiner seit Jahren andauernden Schreibkrise begegnet er mit dem unerschöpflichen Fundus aus der Zeit der eigenen Dichterjugend. Engel verdingt sich im bürgerlichen Leben als Realschullehrer für die Fächer Mathe und Physik, was ihn bei seinen Schülerinnen und Schülern zu außerordentlicher Beliebtheit verhilft. Nur zufällig namensverwandt ist er mit …

Gerd Engel (103), dem singenden Teil des Liedermachertrios „dirkundich“ sowie des Volksliedensembles „Feinsliebchen“. In Engels Texten geht es oft um seine Wahlheimat Rheinbach, seine Vergangenheit als Jugendlichem und sein Leben als Multitalent (Mann, Vater, Ehemann, Nostalgiker, Hypochonder, Grundschullehrer, Couch-Potato, Tankdieb und verkanntes Genie). „Stuss mit Lustig“ ist für ihn die verdammte letzte Chance, aus seinem Leben noch etwas Durchschnitt herauszupressen..

Dirk Plücker (2,40 m), erster Posaunist der „Sunny Side Bigband“ aus Rheinbach und bei gewissen Abenden der Mann am Klavier, spielt widerwillig den perlenden Tusch für die müden Pointen der drei Stusser. Auch begleitet er, um Schlimmeres zu verhindern, Gerd Engel als tonaler Ersthelfer bei den Liedern. Der musikalische Kopfverband von „dirkundich“ freut sich, obwohl im Hauptberuf Ingenieur für Wasserwirtschaft, über jedes Bier, das man ihm bringt. Prösterchen!

Veranstalter: „Alte Krähe“ in Kooperation mit Rheinbach Liest

Details

Datum:
29. November
Zeit:
19:00 - 23:00
Eintritt:
kostenlos

Veranstaltungsort

Alte Krähe
Ahrstraße 21
Krälingen, Rheinland Pfalz 53505 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0)2643 9579678
Website:
https://alte-kraehe.de

Veranstalter

Unerhört e.V.
Rheinbach liest