đŸŽ¶đŸŽž 13.09.2024 | FIRSTBORN UNICORN | 19:00 Uhr! đŸŽ¶đŸŽž

Firstborn Unicorn | Funk Rock / HipHop aus Frankfurt am Main
Firstborn Unicorn steht fĂŒr DiversitĂ€t in jeder Hinsicht, vor allem musikalisch bieten die Jungs aus Frankfurt eine bunte Palette zwischen Funk Rock und HipHop. Lyrischer Rap zĂ€hlt dabei genauso wie virtuoses Gitarrenspiel und treibende Rhythmen zu den Kernelementen der Live Performance von Firstborn Unicorn. Eric und Alu spielen gemeinsam seit 2016 und mit Finn seit Anfang 2022 auf den BĂŒhnen der gesamten Republik. Z.B. auf dem Blues & Jazz Festival in Bamberg, oder im Lehmitz, die Kultkneipe an der Reeperbahn auf St. Pauli. Im vergangenen Sommer standen die Jungs u.a. beim
Trebur Open Air auf der HauptbĂŒhne. Mit im GepĂ€ck: einige neue Songs und ein neues Programm.
Anfang 2022 kĂŒndigte Firstborn Unicorn die Veröffentlichung eines neuen Albums an: „Wir haben das getan, was uns am meisten Spaß macht und nebenbei damit eine Transformation durchgemacht. Wir haben unseren eigenen Weg gefunden“, beschreibt SĂ€nger und Songwriter Eric das neue Album. Es sei Innbegriff persönlicher Reifung und spiegelt den Fortschritt, den die Band im Vergleich zu ihrem letzten Album aus dem Jahr
2020 gemacht haben: „Wir nehmen die Dinge, wie sie sind und zermĂŒrben uns nicht mehr so hĂ€ufig unsere Köpfe ĂŒber alles“, erklĂ€rt Bassist Alu.
Die Grundstimmung ist in „Faded Paint“ lĂ€ngst nicht mehr so dĂŒster, wie in ihrem letzten Werk, Off Outside, in dem FU ĂŒberwiegend kritisierte, dass die Menschheit sich von der Natur entfernt und in kĂŒnstlich geschaffene Systeme einsperrt. Trotzdem kritisiert die Band mit Titeln wie „Asap“ mit dem dazugehörigen Musikvideo oder „Lucky 13“ die moderne
Gesellschaft von heute: „Wir ĂŒben Kritik daran, wie verschwenderisch die Menschheit ist und kaum etwas getan wird, oder dass wir alle stĂ€ndig regungslos in unsere Smartphones
glotzen – diese Themen beschĂ€ftigen viele Generationen natĂŒrlich fortwĂ€hrend und ist brandaktuell“, so Eric.
Mit dem Begriff „Faded“ beschreiben die Jungs auch noch ein anderes PhĂ€nomen, was sie derzeit umtreibt: „Mit Ende 20 ist sozusagen der erste Lack ab und die Gefahr besteht, im Nichtstun zu mĂŒnden, bequem zu werden“, so Alu. Dazu passend fließt auch das Thema Social Media in ihr 10 Titel starkes Album ein: In „Faded Paint“ bringen sie auf den Punkt, wie die Scheinwelten im Internet den Druck auf das wirkliche Leben erhöhen.
In der am 22. April veröffentlichten Single „Sit and Wait“ gehen die Frankfurter auch nochmal auf die pandemischen UmstĂ€nde der letzten Jahre ein. NatĂŒrlich findet auch Frankfurt seinen festen Platz auf der neuen Platte – nicht nur im Titel „Beats of The City“. Das Cover wurde ĂŒbrigens von einem KĂŒnstler aus der Region gemalt: „Reinhard Mauer aus Karben haben wir auf einem Konzert getroffen – daraus ergab sich schließlich das Cover“, berichten Eric, Alu und Finn.
Firstorn Unicorn (FU) wurde 2016 in Frankfurt am Main gegrĂŒndet. Ihre Musik zeigt EinflĂŒsse aus verschiedenen Genres, u. a. Rap Rock, Funk Metal und Hip Hop. Die Band besteht aus Eric (Gesang & Gitarre), Alu (Bass) und Finn (Schlagzeug, seit 2022).